Schnelle Lieferung

Kundenservice: 09222 - 97 10

mehr als 50.000 Artikel ab Lager

Eltako Konstantlichtregler FKR70/1-10V (1er)

Eltako

Konstantlichtregler FKR70/1-10V

Verfügbarkeit: Nicht auf Lager

120,25 €
Inkl. 19% MwSt., zzgl. Versandkosten

VPE:1er

Lieferzeit:Keine Lieferung möglich


Zusatzinformation

Marke: Eltako
Herstellernummer: FKR70/1-10V
Herstellertyp: 30100842

Details

Funkaktor Konstantlichtregler 1-10V für EVG 1-10V. Dimmaktor mit 1 Kanal, 1 Schließer nicht potenzialfrei 600VA und 1-10V-Steuerausgang 40mA. Stand-by-Verlust 1,7 Watt. Bewegungs- und helligkeitsabhängige Beleuchtungsregelung mit dem Funk-Bewegungs-Helligkeitssensor FBH. Montage in die 230V-Netzanschlussleitung, zum Beispiel in Zwischendecken. 100mm lang, 50mm breit und 25mm tief. Modernste Hybrid-Technik vereint die Vorteile verschleißfreier elektronischer Ansteuerung mit hoher Leistung von Spezialrelais. Schaltung im Nulldurchgang zur Kontaktschonung. Die eingestellte Helligkeitsstufe bleibt beim Ausschalten gespeichert (Memory). Bei einem Stromausfall werden die Schaltstellung und die Helligkeitsstufe gespeichert und wird gegebenenfalls bei Wiederkehr der Versorgungsspannung eingeschaltet. Durch die Verwendung eines bistabilen Relais gibt es auch im eingeschalteten Zustand keine Spulen-Verlustleistung und keine Erwärmung hierdurch. Nach der Installation die kurze automatische Synchronisation abwarten, bevor der geschaltete Verbraucher an das Netz gelegt wird. Funktion des FKR70: Der Funk-Konstantlichtregler FKR70 erhält seine Informationenen von einem oder mehreren Funk-Sensoren FBH und regelt danach den 1-10V-Ausgang bzw. schaltet die Beleuchtung zu oder ab. Es können 3 Betriebsarten BA gewählt werden: 1 = Vollautomatik (Ein- und Ausschalten helligkeits- und bewegungsgesteuert), 2 = Halbautomatik (nur Ausschalten helligkeits- und bewegungsgesteuert) und 3 = Helligkeitsgesteuertes Ausschalten (Bewegungssensor inaktiv). Mit einem Funktaster oder Funk-Handsender kann die Automatik übersteuert werden, um z. B. das Licht für eine Beamer-Präsentation auf einen voreingestellten Wert abzudimmen. Mehrere FBH können in einen FKR70 eingelernt werden. Solange einer der Bewegungssensoren FBH Aktivitäten meldet, bleibt die notwendige Beleuchtung eingeschaltet und erst wenn alle FBH 1 Minute keine Aktivität mehr gemeldet haben, beginnt die einstellbare Rückfallverzögerung RV. Nur ein FBH (Master) ist für die Konstantlichregelung zuständig. Die FBH können außerdem in mehrere FKR70 eingelernt werden. Damit lässt sich nicht nur die Gesamt-Schaltleistung erhöhen, sondern können durch die Einstellung unterschiedlicher Grundhelligkeiten GH auch Zonen unterschiedlicher Helligkeit eingerichtet werden. Mehrere voneinander unabhängige FKR70-Systeme können gleichzeitg installiert sein. Bei dem Einlernen von Funktastern und Funk-Handsendern wird eine Wippe als Richtungstaster eingelernt. Unten tippen schaltet Licht aus. Oben oder unten drücken dimmt auf oder ab, wodurch die Regelautomatik Richtung heller oder dunkler verschoben wird. Ein Doppelklick unten dimmt auf den eingestellten Wert Beamer-Präsentation. Bei ausgeschaltetem Licht und oben länger drücken dimmt das Licht von der geringsten Helligkeit hoch bis zum Loslassen. Die Rücksetzung auf die Regelautomatik erfolgt, wenn das Licht automatisch abgeschaltet wurde, oder durch einen Doppelklick auf die obere Richtungstaste. Der Beamerwert kann zusätzlich in einen weiteren Universaltaster eingelernt werden. Außer dem Beamerwert kann noch die Mindesthelligkeit eingestellt und gespeichert werden. Der linke Drehschalter LRN wird für das Einlernen und die Einstellung der Grundhelligkeit benötigt. Der mittlere Drehschalter RV wird nach dem Einlernen auf die gewünschte Rückfallverzögerung von 0 bis 10 Minuten gestellt. Hinzu kommt 1 Minute des FBH. Mit dem rechten Drehschalter plus dem linken Drehschalter wird die Grundhelligkeit GH abhängig von der Raumnutzung eingestellt, wobei die Einstellwerte addiert werden. Der kleinste einstellbare Wert ist also 1 (0+1), der größte Wert ist 40 (30+10). Die Normalstellung liegt ca. bei 21. Die LED auf der Seite unter dem linken Drehschalter begleitet den Einlernvorgang gemäß Bedienungsanleitung und zeigt im Betrieb Steuerbefehle durch kurzes Aufblinken an.

Merkmale

Bussystem KNX: nein
Bussystem KNX-Funk: nein
Bussystem Funkbus: ja
Bussystem LON: nein
Bussystem Powernet: nein
Andere Bussysteme: sonstige
Ausführung: Dimmaktor
Montageart: Aufputz
Busankopplung inklusive: ja
Nebenstelleneingang: nein
Vor Ort-/Handbedienung: nein
Mit LED-Anzeige: nein
Anzahl der Ausgänge: 1
Leistungszusatz verwendbar: nein
Lastart: kapazitiv
Spannung: 230..230 V
Parallel-Betrieb möglich: nein
Frequenz: 50..50 Hz
Schutzart (IP): IP20

Anfrage

Details

  • Erlaubte Dateierweiterungen zum hochladen: jpg,png,gif,pdf,xls,xlsx

Anfrage

  • Reload captcha

* Pflichtfelder